Rohwolle färben * FotoLeitfaden

Share on facebook
Fcebook Page
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email

Ich zeige dir die Hauptschritte zum Rohwolle färben, es ist wirklich nicht kompliziert. Darüber, welche Wollsorten sich zum Färben eignen, habe ich in diesem Artikel geschrieben.

1. Das Farbbad

Bereite das Farbsud nach Herstellerangaben des Farbpulvers an und lasse die Rohwolle langsam in das heiße Farbbad gleiten.

Schütte ruhig auch noch etwas aufgelöste Farbe auf die Wolle, damit du weitere Farbübergänge und unterschiedliche Farbtöne erhältst. Hier verwende ich Blau und Grün. Mache es draußen, weil es riecht… aber  sowas von… Färben riecht, heiße und nasse Wolle ebenfalls und dann auch noch Rohwolle…außer, du willst die Familie für 2 Tage loswerden, dann färbe in deiner Küche! 

(VORSICHT! Ständiges Rohwolle färben in der Küche erhöht den Stresshormonspiegel der Familienmitglieder.)

2. Die Wolle im Färbebad...

Im heißen Farbbad soll die Rohwolle ca. 20 Minuten lang still rumschwimmen. (Herstellerangaben…wie bereits erwähnt.)

rohwolle färben im topf

Die schmutzige und lanolinhaltige Wolle nimmt die Säurefarbe an, allerdings auf unterschiedliche Weise – womöglich, weil die Fasern ja unterschiedlich dreckig sind.

Es ist immer ein Überraschungsprojekt, wo man am Anfag nur die Richtung bestimmt.

blaugrün-gefärbte-rohwolle-im-topf

Ein “vorher-nachher” Bild der ungefärbten-gefärbten Rohwolle. Diese Wolle kommt vom interessanten Jakobschaf.

weiße und gefärbte rohwolle neben einander

Vorsicht...

Widme dich dem ganzen Färbespaß ohne Kleinkinder, damit kein Unfall mit heißem Wasser passiert.Verspielte Männer müssen auf sich selbst aufpassen.

lustiges bild mit rohwolle färben mit playmobil figur im topf

3. Das Abkühlen...

Lasse die Wolle und das Wasser im Topf einigermaßen abkühlen nachdem die ca. 20 Minuten um sind. Ein Großteil des durch das heiße Wasser aufgelösten Schmutzes und Lanolins setzt sich auf der Wasseroberfläche ab. Das Ganze sieht weit unappettitlicher aus, als zuvor.

4. Die Kontrolle...

Schiebe die Wolle etwas beiseite und schau mal, ob das Wasser nur noch schmutzig ist oder ob es auch noch Farbe enthält. 

Ist es nur noch schmutzig, gieße das Wasser ab, drücke es aus der Wolle und lasse sie trocknen. Ist es aber noch einigermaßen farbig-schmutzig, sind noch Farbpigmente darin, die von der Rohwolle nicht mehr aufgenommen werden konnten. Es wäre Schade sie zu verschwenden, deshalb brauchst du noch einen “Pigmentmagneten” d.h. hole noch eine handvoll Rohwolle, ertränke sie im erneut erhitzen, bisschen bunten Dreckwasser und wiederhole den Vorgang. Dieser Nachschub wird pastell bis hell gefärbt, dementsprechend, wie viel Farbe noch im Topf übrig blieb. Solch ein Restfärbegang sieht nach dem Abkühlen so aus:

rohwolle färben auf der terrasse

Auf unterem Bild siehst du rechts oben im Hintergrund das Ergebnis des ersten Färbeganges und aus dem Topf hebe ich gerade die Wolle, die die Restfarbe aufnehmen sollte. Hat sie auch getan. 

rohwolle wird aus dem farbsud gehoben

Oben, der größere Wollhaufen ist das Ergebnis des ersten Färbeganges, der kleinere Büschel darunter war der zweite Färbegang.

Die Wolle ist noch immer nicht sauber, hat aber einen großen Teil des Lanolins und Schmutzes abgegeben, was ein erfreulicher Nebeneffekt des Rohwolle Färbens ist. So brauchst du etwas weniger Seife und Wasser während des Rohwolle Filzens.

mit säurefarben gefärbte rohwolle
blaugrün gefärbte rohwolle trocknet auf terrasse
titelblatt zu rohwolle färben auf blog.cornitfilz.de

Ich habe auch ein Video über Rohwolle färben auf CorNit Filz TV. Schau hier auf YouTube:

Fusselige Grüße & mottenfreie Wolle

Deine Corinna

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

5 KOSTENLOSE FILZANLEITUNGEN!
von Corinna Nitschmann / CorNit-Filzkunst JA! Wirklich gratis. Ohne einen Haken.